Portal für Conil und die Costa de la Luz

_

Virgen del Carmen - 16. Juli

___

Die Virgen del Carmen (16. Juli) ist eine von vielen Marienverehrungen im spanisch-sprechenden Raum.

Sie ist die Schutzpatronin der Seeleute und der Marine, auch bekannt unter dem Namen "Estrella del Mar" (Stern des Meeres).

Der Name Carmen leitet sich vom Berg Carmelo (El-Karem = Garten) in Israel ab. Laut Sage wurden an dieser Stelle viele Menschen zum Katholizismus bekehrt, nachdem ihnen die Jungrau Maria in den Wolken erschien. Ihr zu Ehren wurde ein Tempel auf dem Berg Karmel errichtet. Im Jahr 1251 dann, am 16 Juli, erschien einem General des Karmeliterordens, San Simon Stock, die Jungfrau von Carmelo.

Weitergehende Informationen zur Geschichte der Jungfrau (spanisch) finden Sie hier.

Die Verehrung der Virgen del Carmen wird in allen Fischerorten an der Costa de la Luz gefeiert.

______

In Conil beginnt das Fest mit einer Messe in der Kapelle im Fischerviertel, dann wird die Jungfrau  in einer Prozession zu einem Fahrzeug gebracht, das sie zum Fischerhafen bringt . Dort warten die Menschen schon - nach einer Ansprache des Pfarrers wird die Heiligenstatue in ein geschmücktes Boot gebracht.
Gefolgt von vielen anderen Fischerbooten findet eine beeindruckende Meeresprozession entlang der Küste bis zum Fluss Rio Salado statt. Nach ihrer Rückkehr vom Meer wird die Marienstatue im Freien aufgestellt, die Gläubigen haben jetzt die Gelegenheit, die Jungfrau zu berühren und sich etwas zu wünschen, danach wird sie eine Halle gebracht. Bevor sie wieder rücktransportfähig gemacht wird, findet noch einmal eine kleine Ansprache eines Fischers statt und die Menschen rufen: " Viva la Patrona de los Pescadores, Viva la Estrella de los Mares, Viva la Virgen del Carmen". Im Anschluß gibt es ein großes Sardinenessen, spendiert von der "Cofradía de Pescadores de Conil" (Zunft der Fischer, www.conil.org/Asociaciones/Cofradia/cofradia.htm. Jeder Besucher des Festes ist dazu eingeladen.
Zurück in  Conil, wird die Jungfrau besonders schön geschmückt und in Festkleidung  nochmals in einer Prozession durch die engen Straßen des Ortes getragen. Nachdem sie wieder in ihrer Kapelle angekommen ist, gibt es zum Abschluß des Festes ein Feuerwerk (eine eher neuzeitliche Tradition, jedes Fest mit einem Feuerwerk zu beenden).

Sehen Sie dazu das folgendes Video :


Impressum . sitemap . info@anda-luz.eu .