Portal für Conil und die Costa de la Luz

_

Gastronomie


Zunächst ein kleiner Wegweiser der andalusischen Essengewohnheiten:

Zum ersten Frühstück (desayuno) wird zunächst nur einmal einen Cafe getrunken, dann zwischen 9:30 und 10:00 Uhr wird erst gefrühstückt , am liebsten in einer Bar: ein Cafe con leche und eine Tostada mit Knoblauch-Olivenöl und Tomate oder Schinken, oder aber ein Bocadillo. Auch Churros werden gerne zum Frühstück verzehrt.
Zwischen 14 und 15 Uhr wird Mittag gegessen (almuerzo). In Restaurants wir häufig ein Mittagstisch zwischen 7 und 12 Euro angeboten, der 3 Gänge incl. Brot und Getränke beinhaltet.
Kaffee und Kuchen ist zwischen 18 und 20 Uhr angesagt, um diese Zeit sind die Cafes immer sehr gut besucht. Dann , um 21 - 22:00 wird zu abend gegessen (cena). In touristisch erschlossenen Gebieten wie Conil, können Sie jedoch auch schon ab 20 Uhr etwas zu essen bekommen, es ist sogar zu empfehlen, da Sie später vielleicht gar keinen Platz mehr bekommen.
In einfachen Restaurants oder Tapa-Bars gibt es oft keine Speisekarte, der Kellner zählt dann alles auf, was das jeweilige Haus zu bieten hat, nicht unbedingt leicht zu verstehen, aber mit Lexikon und Händen und Füßen geht es schon ..
Noch ein kleiner Tipp: in spanischen Restaurants ist es unüblich, getrennte Rechnungen zu verlangen. Gehen Sie mit Bekannten oder Freunden essen, ist es besser und stressfreier für alle, das Ganze danach auseinanderzudividieren.



Cafes, Strandbars
Nachtlokale

Impressum . sitemap . info@anda-luz.eu .