Portal für Conil und die Costa de la Luz

Ausflugstipps - Sehenswertes - Aktivitäten

 
 

Die Costa de la Luz besitzt zweifellos die schönsten Strände in ganz Spanien, jedoch hat diese  Region noch viel mehr zu bieten.  Einige Möglichkeiten wollen wir Ihnen hier vorstellen.


El Rocio - ein Wintermärchen

El Rocío ist einigen vielleicht bekannt, durch die große Wallfahrt an Pfingsten oder das große „Stutentreiben“ , wenn die wild lebenden Stuten mit ihren Fohlen aus dem Doñana-Park getrieben werden, um die Fohlen zu separieren, tierärztlich zu untersuchen und dann an Interessierte zu verkaufen.

El Rocio ist aber auch besonders im Winter ein lohnendes Ausflugsziel. Der Herbstregen hat alles in frisches Grün getaucht, der Staub des Sommers ist wie weg gewaschen. Die Marismas, die direkt vor dem Ort liegen - im Sommer ausgetrocknet - sind jetzt mit frischem Regenwasser gefüllt und locken viele Wasservögel an

In El Rocío sollte man nach Möglichkeit mindestens ein Mal übernachten. Von Conil aus benötigt man ca. 2 Stunden Anfahrtszeit.

>> weiterlesen

El Rocio
Foto: Angela May
 

Salinas de Chiclana "Santa María de Jesús"

Ein schönes Ausflugsziel bei schönem Wetter sind die Salinen von Chiclana. Über kleine Wanderpfade kann man nicht nur die Salzbecken besichtigen, sondern man kann auch viele Vogelarten, wie z.B. Flamingos beobachten.

Sehr interessant ist im Besucherzentrum "Centro de recursos ambientales", das Salzmuseum, wo man sich über die besondere Art der Salzgewinnung und auch über die Fischerei informieren kann. In einem kleinen Lädchen kann man verschiedene Salzarten (grobes Salz, Flor de Sal, Sal de Escama etc.) kaufen. Seit kurzem wird auch etwas für die Gesundheit angeboten: Maniluvio und Pediluvio, d.h. zu bestimmten Zeiten kann man seine Hände und Füße in dem mineralhaltigen Salzwasser baden - soll für die Haut Wunder wirken.

Ab und zu findet eine Salzverkostung "Cata de Sal" statt. Die Salzarten werden mit kleinen Tapas und Sherry vorgestellt, untermalt von Geschichte, Poesie und Musik. Im Besucherzentrum befindet sich auch ein Restaurant, wo man preisgünstig und gut, vor allem Fisch essen kann. Abends kann man auf der Terrasse mit Blick auf San Fenando und Sonnenuntergang sitzen und die Stimmung bei einem Glas Fino genießen. Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Salinen:
x www.salinasdechiclana.com

Salinas de Chiclana

>> Fotogalerie

   


Bolonia


Bolonia und Baelo Claudia

Bolonia ist ein verschlafenes kleines Nest in dem man Badezeug und Kamera auf jeden Fall dabei haben sollte. Da wo sich Fuchs und Hase gute Nacht, wo sich die Rinder und andere Vierbeiner noch frei bewegen dürfen und es durchaus sein kann auch mal einigen am Strand zu begegnen. Der Strand ist wunderbar, dass Wasser klar und es gibt auch eine Wanderdüne.

Hier am Nordufer der Meerenge von Gibraltar befindet sich die sehr schön gelegene Ausgrabungsstätte Baelo Claudia mit dazugehörigem Museum. Sie ist das ganze Jahr über geöffnet, der Eintritt ist gegen Vorlage des Personalausweises für Europäer frei.

Die alte römische Stadt Baelo Claudia ist im westlichen Teil der Bucht von Bolonia angesiedelt. Überall herum hat man Rosmarinhecken gepflanzt und noch viele andere Kräuter, so das sich zu der frischen Meeresbrise auch noch ein toller Kräuterduft gesellt. Die Bergketten Sierra de la Plata und Sierra San Bartolome bilden einen Ring, der die Stadt mit Bergen umgibt.
Das Fisch verarbeitende Gewerbe, das sich hauptsächlich dem Thunfisch widmete war die wirtschafliche Hauptquelle. Damals am Hafen gelegen hatte man 18 n. Chr. eine direkte Verbindung nach Tanger ( Marokko), Tanger hiess damals noch Tingis.
Die Ausgrabungen haben die vollständigste römische Standtanlage der gesamten iberischen Halbinsel ans Tageslicht gebracht. Dort sind Baudenkmäler zu sehen, wie die Basilika , das Theater, der Markt und der Tempel. In keinem anderen Teil der Iberischen Halbinsel ist es möglich nach nach dem Besuch eine so komplette Vorstellung von römischen Städtebauweisen zu bekommen. Sie ist Teil des Naturparks in der Meerenge von Gibraltar.
Ein Ausflug dorthin lohnt sich und ist selbst für Museums und Ausgrabungsmuffel eine echte Besonderheit.
(Text und Foto: www.lasnubes.es)


honigmuseum

Honigmuseum - Rancho Cortesano

Ein schöner und interessanter Ausflug ist der Besuch des Honig-museums in der Nähe von Jerez de la Frontera. Das Museum hat täglich geöffnet und der Eintritt ist frei. Für Gruppen und Führungen bitte anmelden.

Rancho Cortesano
Carretera Cortes-Cortillo, km 2 - Jerez
Tel: 956- 23 75 28
www.ranchocortesano.net
miel@ranchocortesano.net


Mit dem Esel über alte Handelspfade

Neues Angebot an der Costa de la Luz

Der Verein x www.losburrosdejuanino.com bietet seit April 2011 Eselstouren in Vejer an, die ein echtes Erlebnis sind. Unter der Führung von Juan, der mit einem immensen Wissen über seine geliebten Vierbeiner sowie über die Region und deren Geschichte aufwarten kann, geht es in einem Treck mit vier Eseln über die alten Handelspfade im Gebiet von „Buena Vista“. Die Pfade stehen unter Denkmalschutz und sind sehr gepflegt. Sie dürfen nur von Tieren und Fußgängern genutzt werden, so dass der Ausflug keinerlei Gefährdung durch oder für den Straßenverkehr darstellt. „Teilnehmen kann jeder,“ erklärt Juan. „Die Tiere haben einen ruhig Gang, sie sind menschenfreundlich und brav. Frederico trägt bis zu 150 Kilo und die andalusischen Esel können bis zu 100 Kilo transportieren. Kinder reiten entweder selbst, das können sie meist nach kurzer Zeit schon sehr gut, oder sie setzten sich mit zu Mama oder Papa auf den Esel. In jedem Fall ist das ein Erlebnis für die ganze Familie.“ Der Erlös der Eselstouren kommt direkt den Tieren zugute. >> weiterlesen

 

eseltreck


Bootstour von El Puerto de Santa Maria nach Cadiz

>> Fotogalerie

www.catamaranbahiacadiz.es

Etwa 1 Stunde dauert die Fahrt mit dem "Vaporcito" Adriano III, von El Puerto de Santa Maria nach Cadiz (oder umgekehrt) . Das historische Boot wurde von der Junta de Andalucia 1999 zum Kulturgut erklärt . Bei gutem Wetter hat man von der Bucht einen herrlichen Blick auf beide Städte. Ein sich lohnender, schöner Ausflug - vor allem bei gutem Wetter.

Wir empfehlen, den Ausflug morgends von  EL Puerto de Santa Maria zu starten. Parken können Sie  auf dem Parkplatz direkt am Bootsanleger (1 Euro für den ganzen Tag). .  Bummeln Sie bis 14 Uhr duch die Altstadt von Cadiz  -   essen Sie in einem der vielen Restaurants ein Mittagsmenu und fahren dann nachmittags mit dem Boot zurück. Den Fahrplan finden Sie auf der website. 

Leider gibt es das "vaporcito" seit 31.8.2011 nicht mehr, da es gesunken ist . An seine Stelle ist nun der Katamaran getreten - die Fahrt ist nicht mehr ganz so origninell, aber trotzdem sehr schön


FINCA LOS ALBUREJOS Ctra. A-396, Km 1. Medina Sidonia
Autovía A-381
(JEREZ – LOS BARRIOS), Salida nº 31

Mittwoch, Freitag, Samstag von März bis Oktober, um 11:30 Uhr


RESERVIERUNG:
Telefon 649.958.446/ 956 30 41 68
Fax 956.30 16 14
E-Mail: reservas@acampoabierto.com
www.acampoabierto.com

PREISE:
18 Euro, Kinder bis 11 Jahre 50%

Eintauchen in eine andere Welt, eine Welt der Stiere und Pferde auf der Stierzuchtfarm des Sherry-Barons Alvaro Domecq " Finca Los Alburejos" bei Medina Sidonia. Erleben Sie 90 Minuten auf diesem einzigartigen Gelände, wo Sie einiges über die Tradition der Stier- und Pferdezucht erfahren werden:

"Tierra de hombres, toros y caballos.
Tierra de olor, color y sabor.
Tierra de los cinco sentidos.
Caballos, sol y toros. No lo dudes,
Te vas a contagiar de libertad."


Sancti Petri (Chiclana)
sancti petri
www.albarco.com
Tlf. : 956 100 324 / 617 378 894

Das ehemalige Fischerdorf Sancti Petri, der neue Yachthafen und ein Bootsausflug zu der Insel Sancti. Petri. 

Auf der Insel Sancti Petri steht eine Festung aus dem 16. Jahrundert, die zur Verteidigung für Piraten auf den  Ruinen des "Herkules-Tempels" (Melkart, phönizische Gottheit) aus dem 7.Jh. v.Chr.  erbaut wurde. 

Vom Yachthafen kann man  per Boot  zur Insel und auch auf die vorgelagerten Sandbänke fahren. (in den Sommermonaten tgl, ausser Dienstag um 13 Uhr). Es werden auch Sonnenuntergangstouren angeboten.

Sancti Petri selbst ist ein verlassenes "Geister"-Dorf, 1946 erbaut für Menschen die in der der Thunfischverarbeiung  tätig waren. Es gab dort Fabriken für das pökeln von Thunfisch, eine Kirche, Schule, Wohnhäuser und palmenumsäumte Straßen .  Nachdem der Fischfang zurück ging, zogen die Bewohner in den 70-er Jahren fort und das Dorf verfiel - mittlerweile wurde ein Großteil der Ruinen komplett entfernt.


Sanucar de Barrameda
- Coto de Doñana

Bootsauslflug durch den Nationalpark

 

xNaturpark Coto de Donana

coto-donana
Fotos: Gudrun Kressler

Whalewatching
Wale in der Meerenge von Gibraltar beobachten.Start der Touren ist Tarifa.

. Weitere Infos bei:


www.turmares.com


Tagesausflug nach TANGER

>> Fotogalerie TANGER

Nur 18 km von der spanischen Küste liegt TANGER, früheres Refugium berühmter Literaten, Musikern , Malern und Lebenskünstlern.
(Fluchttpunkt Tanger)

Hier z.B. können Sie die Tagesausflüge buchen:x FRS Reisebüro in Tarifa


NMAC - Kunst und Natur
nmac
www.fundacionnmac.org

Wenn Sie Kunstliebhaber sind und sich auch gerne in der Natur aufhalten, ist ein Besuch im Kunstpark Montenmedio absolut empfehlenswert.

 

 

Rundgang durch den Skulpturpark   FOTOGALERIE


Ledermuseum in Ubrique -
Museo de la Piel de Ubrique

Wenn Sie eine Tour in die Sierra de Grazalema  unternehmen, sollten Sie nicht versäumen das Ledermuseum in Ubrique zu besuchen. Das Museum befindet sich in einem Kapuzinerkloster und wurde von der engagierten Stadtplanerin  Maribel Solano gegründet. In mühevoller Arbeit sammelte sie 12  Jahre lang  in Privatinitiative  Gegenstände für das Museum.  Hinzu wurde viel gespendet, so dass eine stattliche Sammlung zustande kam. Ausschlaggebend für die Eröffnung war die Ausstellung: "Manos y magia en la piel". Die Lederverarbeitung spielte immer schon eine große Rolle in der  Geschichte von Ubrique.  

Im Museum finden häufiger Ausstellungen und andere Veranstaltungen statt

Museo de la Piel de Ubrique (Cádiz)
 Avenida de Herrera Oria, s/n
11600 UBRIQUE (Cádiz)
Teléfonos: (+34)9569229806001, ext. 6
(+34)606092962

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


ZOCO JEREZ
zoco jerez
www.zocodeartesania.es

 

Haben Sie Lust auf Shopping?  Dann empfehlen wir Ihnen einen Besuch des Kunsthandwerkermarktes "Zoco de Artesania" in  Jerez de la Frontera.  Viele kleine Läden und ein sehr nettes Restaurant laden zum Verweilen ein.


Barbate

barbate-hafen
Almadraba - Centro und Bootfsfahrt

 

Ein empfehlenswerter Ausflug (nur April - Juni):

Barbate, Besuch des Almadraba - Zentrums mit anschließender Boostfahrt , wo man wunderbare Einblicke in diese Art des Fischfangs bekommt, vor allem aber ein herrliches Panorama vom Meer aus genießt, entlang am Parque Natural de la Breña, bis zum Cabo Trafalgar, oder nach Süden entlang am Parque Natural del Estrecho, Marismas del Barbate, Cabo de Plata.

Information: Tel: 956 45 98 04; email: info@atunalmadraba.com, web www.atunalmadraba.com, und im Centro de Interpretación Atún de Almadraba (CIAA), im Sporthafen von Barbate.


Naturpark La Breña und Besuch des Palomar
palomar hacienda

 

Ein sehr schöner Ausflug  für Naturliebhaber ist ein  Spaziergang durch den Naturpark La Breña, zwischen Los Canos de Meca und Barbate. Zum Abschluss sollten Sie nicht versäumen eine alte Hacienda aus dem 18. Jh - mit  dem größten Taubenhaus der Welt (lt. Guiness-Buch der Rekorde - mit 7.770 Nisthöhlen auf 440 qm Fläche) zu besuchen.  

Der Naturpark “Breña y Marismas del Barbate” weist eine landschaftliche Vielfalt auf, die man in dieser Form woanders schwerlich finden wird. An der Atlantikküste der Provinz Cadiz gelegen, erstreckt er sich innerhalb der beiden Gemeinden Barbate und Vejer de la Frontera úber eine Fläche von 5.077 Hektar weiterlesen

Dort ist auch seit einigen Jahren ein kleines Hotel mit einem Restaurant  und  ein Cafe untergebracht - ein beschaulicher Ort eingebettet in eine wunderschöne Landschaft.




Impressum . sitemap . info@anda-luz.eu .